Ausstellungen

Exhibition „Tacker“; Malerei und Skulptur rechts, Galerie der Künstler
Janina Roider
Exhibition „Tacker“; Malerei und Skulptur links, Galerie der Künstler

 

 

 

#picoftheday 
Einzelausstellung
München 2016
in Kooperation mit der Bayerischen Hofglasmalerei und Galerie Smudajescheck

In den 2016 entstandenen Werken habe ich mich mit der Wahnsinn des  alltäglichen Bilderkonsums intensiver beschäftigt. Dazu ist eine raumgreifende Installation entstanden, in der die Thematik medienübergreifend behandelt wurde. In einer Zeit von Hashtags wird die Beliebigkeit von fotografischen Bildern dramatisch auf die Spitze getrieben. Das sogenannte „#Picoftheday“, das Bild des Tages, ein sehr populärer Hashtag vereint die heterogene Welt. Unzensiert und mit stark differierender Reflexion werden Urlaubsbilder, Selfies oder gar politische Geschehen unter einem Begriff in sekundenschnelle in das demokratisch zugängliche Internet hochgeladen und damit zugleich egalisiert. Damit wird Leon Battistas Albertis Traum des ‚Finestra aperta“ ad absurdum geführt.

Für die letzte Ausstellung entstand ein Zusammenspiel aus kleinformatigen Leinwänden, die die Beliebigkeit von Postkartenmotiven bis zu politisch aktuellen Themen aufgriff. Dafür wurden Emoticons, als Sinnbild unserer Kommunikation und Zeit modifiziert und als Bildertapete gedruckt. Auf dieser wurden die Gemälde spielerisch gehängt. Damit sollte die Wahrnehmung und das Sehvermögen das Betrachters hinterfragt werden.

In einem weiteren Teil der Installation, konnte sich der Betrachter in dem Hashtag „#Picoftheday“ selbst wiederentdecken, der als Schriftzug auf einen Spiegel gedruckt wurde und rückseitig lackiert. Die Mehrdeutigkeit und Beliebigkeit des „#PictureoftheDay“ Hashtags wurde damit auf die Spitze getrieben. Der Rezipient und die Rauminstallation mit ihrer gesamten Bilderwucht spiegelten sich in diesem Schriftzug. Ein Labyrinth der Bilder. 

Janina Roider 2017